«In einem Jahr werde ich in San Diego meine Englisch-Kenntnisse erweitern. Mit dem Langzeitkonto kann ich Freitage ansparen, und zusammen mit den Ferien reicht es für zwei Monate»

Das Friedensabkommen

Das Friedensabkommen von 1937

Die wirtschaftlichen Folgen von länger dauernden Arbeitskämpfen können sowohl für Arbeitnehmende als auch für Arbeitgeber verheerend sein. Deshalb wurde zwischen verschiedenen Arbeitnehmerverbänden und dem ASM Arbeitgeberverband der Schweizer Maschinenindustrie das so genannte «Friedensabkommen» geschlossen. Die Vertragsdauer wurde zunächst nur für zwei Jahre festgelegt.

Wichtigste Regelungen: 

  • Verzicht auf Kampfmassnahmen
  • Verfahren zur Erledigung von Konflikten
  • Lohnfindung, Ferienregelung
  • Mitwirkung der Arbeitnehmenden 

Verbände 1937

Ende 1937 beschäftigten die 158 ASM-Mitgliedfirmen 57'600 Arbeiter, erstmals seit 1930 wieder so viele.

Am tiefsten Punkt der Krise, Anfang 1935, arbeiteten nur 40'500 Metaller in ASM Firmen.